Jacqueline Schmutz

Praxis für Körpertherapie, Bewusstsein und astrologische Psychologie

Curriculum

G1 – 17./18. März  Einführungskurs
In diesem Kurs wird das Horoskop als Arbeitsinstrument der astrologischen Psychologie eingeführt. Sie lernen seine Bausteine und Struktur mit den 3 grundlegenden Energierichtungen kennen. Diese zeigen sich im Horoskop als persönliche Motivationsstruktur. Es werden die 4 Elemente als Temperamente und die Funktionstypen nach C.G. Jung besprochen. Die 8 Planeten sowie Sonne und Mond werden als Funktionsorgane der Psyche vermittelt. Die Tierkreiszeichen werden als psychische Anlage und die Häuser als Lebensbereiche der Umwelt gelehrt.

G2 – 21./22. April Die astrologischen Aspekte und das Aspektbild
In diesem Kurs werden die Winkelverbindungen der Planeten untereinander als Aspekte eingeführt. Sie lernen deren Zuordnung zu den drei Motivationen und erfahren ihre Farben als innere Steuerung der Psyche. Ebenso wird der Zusammenhang einzelner Aspekte zu Aspektbildern vermittelt. Sie lernen in diesen das Lesen der grundlegenden, persönlichen Lebensmotivation. Die Bauweise von Aspektfiguren wird aufgezeigt und das Lesen der Figuren in ihrer psychologischen Deutung vermittelt. Mit diesem Wissen können Sie selbständig mit Fachliteratur arbeiten.

G3 – 26./27. März Das Häusersystem, der Mondknoten und der Aszendent
Die Dynamik des Häusersystems wird eingeführt. Extro- und introvertierte Stellungen der Planeten werden thematisiert. In der Intensitätskurve der einzelnen Häuser wird der goldene Schnitt als Bestandteil der Psyche sichtbar gemacht. Sie erfahren die Spannungsfelder zwischen Tierkreiszeichen als Anlage und Häusern als Umweltanforderung und diesbeCurriculum mit Kurszielenzügliche Lösungsansätze. Der Aszendent wird als Aushängeschild der Persönlichkeit und als inneres Lebensziel erläutert. Der Mondknoten wird als Lösungsansatz bei Konflikten und als Wegweiser ganzheitlicher Entwicklung erklärt.

WI  – 23./24. Juni Workshop
Zu den Inhalten G1-G3 Übungen

G4 – 25./26. August Die Persönlichkeit und die verschiedenen Denkarten
In diesem Kurs werden die drei Ebenen der Persönlichkeit anhand von Sonne, Mond und Saturn behandelt. Wir erläutern das Zusammenspiel der drei Persönlichkeitsfaktoren als Integrationsprozess. Ebenso werden verschiedene Stufen der Persönlichkeitsentwicklung besprochen sowie das Hubersche Familienmodell behandelt. Die Persönlichkeitsplaneten werden verschiedenen Denkarten zugeordnet. Merkur, Jupiter, Saturn werden als Intelligenzplaneten eingeführt und die Unterschiede in der Art und Weise der Lernfähigkeit im Horoskop sichtbar gemacht.

G5 – 15./16. September Entwicklungspsychologie
Die Lebensuhr im Horoskop – Altersprogression – wird eingeführt. Diese findet ihre Anwendung sowohl in der Biographiearbeit als auch in der Standortbestimmung. Wir zeigen auf, wie Sie Jugendprägungen erkennen. Sie sehen im Horoskop intro- und extrovertierte Zeiten sowie natürliche Entwicklungs- und Krisenprozesse. Die Altersprogression gibt einen persönlichen, ganzheitlichen Überblick über die Entwicklung eines Menschen.

G6 – 27./28. Oktober Milieueinwirkung, Konditionierung und das Kontakverhalten im Horoskop
In diesem Kurs wird das Häuserhoroskop eingeführt. Das Häuserhoroskop zeigt die Milieueinwirkung und Konditionierung. Dazu wird der Vergleich mit dem Grundhoroskop erläutert. Die Planeten Mond, Jupiter, Mars, Venus und Neptun bilden mit ihrer Stellung im Horoskop das Kontakt- und Beziehungsverhalten ab. Kontaktwunsch, Erotik und Sexualität werden astrologisch erfasst. Anhand der Teilnehmer-Horoskope erläutern wir das Familienmodell nach Huber mit den verschiedenen Bindungsmustern. Abgerundet wird das Thema mit dem Kontaktschichtdiagramm.

G7 – 17./18. November Die Mondknotenastrologie
Das Mondknotenhoroskop wird für die Arbeit mit der Schattenpersönlichkeit eingeführt. Dazu wird die Schichtung der Psyche mit einem Diagramm in Anlehnung an C.G. Jung präsentiert. Im Mondknotenhoroskop werden unbewusste Anlagen und Fähigkeiten ermittelt. Ebenso werden überholte Verhaltensabläufe aufgezeigt, die im aktuellen Leben hemmend wirken. Im Vergleich mit dem Grundhoroskop werden diesbezüglich Lösungsansätze sichtbar. Auf- und absteigender Mondknoten und ihre Achse werden als Pendelbewegung zwischen alten Fähigkeiten und neuer Entwicklungsherausforderung thematisiert.

WII – 08./09. Dezember Workshop – Anschluss für Beratungsausbildung – sonst fakultativ!
Praxis und Übungen zu den Inhalten von G4-G7

PDF Download – Curriculum mit Kurszielen